Workshops

“Tanzen ist eine Philosophie – für jede_n zugänglich, in jeder Situation, zu jeder Zeit. Die Frage, ob es sich dabei um Sozialarbeit, Pädagogik oder Kunst handelt, stellen wir nicht: Wir denken weder in Schubladen noch in Labels, was die Menschen oder das Tanzen betrifft.” Royston Maldoom

Gemeinsam einen Raum der Begegnung schaffen

Kurse und Workshops in Contact Improvisation, zeitgenössischem Tanz, Street Dance und Tanztheater.

Contact Improvisation

FreiRaum – Experimierfreude – kindliche Neugierde – Flow-Erleben – Nähe und Distanz – Intimität –
kollektives Bewusstsein – Hier und Jetzt – Begegnung – Abschalten und Abtanzen – Achtsamkeit –
Fliegen und fliegen lassen – soziale Normen sprengen – Zukunftswerkstatt – Kultur des Miteinander …

„Die Freude mit jemandem auf spontane und ungeplante Weise zu tanzen, wo du frei bist, etwas Neues auszuprobieren und der Andere auch – das ist eine sehr angenehme soziale Umgangsweise.“ Steve Paxton


Theater Festival Isny 2014

Was ist Contact Improvisation?
Contact Improvisation ist eine progressive, kreative Kommunikationsform, die im Tanz durch Kontakt endlose, nicht-lineare Möglichkeiten der Bewegung erfindet und erforscht.

Was macht CI aus?
CI ist als open source Programm ungeschützt. Schon seit ihrem Ursprung in den 70er Jahren ist CI subversiv und stellt soziale Normen in Frage. Damals wurde Tanz demokratisiert duch Gleichberechtigung der Geschlechter, Besetzung öffentlicher Räume, Hierarchieabbau zwischen Profi und Laie/Publikum, Meister_in und Schüler_in. Körperpolitik wurde enttabuisiert und die Deerotisierung des Körpers ermöglichte das Erforschen von Intimität jenseits traditioneller Beziehungsmodelle.

http://www.theaterfestival-isny.de

Wer mehr über CI erfahren will, kann gerne meine Arbeit “Contact Improvisation – dialogisches Bewegungslernen und die sokratische Methode” lesen!

Contact Improvisation – A dialogue based movement approach in dance (PDF/German)

Zeitgenössischer Tanz

Ausdruck – Choreographie – Diagonalen – Improvisation – Gestaltung – Techniken – Flow – Rhythmus

Was ist zeitgenössischer Tanz?
Eine Exploration des unermesslichen Bewegungspotentials unseres Körpers, frei von festgelegten Standards. Einflüsse aus Modern Dance, Ausdruckstanz, Release-Technik sowie Methoden wie Feldenkrais bereichern die Vielfast des Bewegungsmaterials.

Was macht zeitgenössischen Tanz aus?
In der Begegnung mit diversem choreographischen Material finden diverse Aspekte unseres Selbst Ausdruck. Explosive Dynamik und sanfte Anmut sind nur beispielhaft für die Bandbreite der Bewegungsqualitäten.

Street Dance

Was ist Street Dance?
Street Dance gehört zu der Hip Hop Kultur, die sich in den USA seit den 70ern im (sub)urbanen Raum entwickelt hat. Darunter zählt eine Vielfalt von Stilrichtungen: House, Breakdance, New School/Video Clip Dance und Old School, wie z.B, locking und popping.

Was macht Street Dance aus?
Die mitreißende Musik mit ihren innovative Beats und Groove und der Bezug zum Ursprung, einem Protest gegen gesellschaftliche Verhältnisse. Dieser Ausdruck reicht von hochexplosiv, provokant und aggressiv bis verspielt und lebensbejahend. Die Essenz bildet das Freestyling, wo gemeinsam frei nach dem Prinzip von Give and Take getanzt und gejamt wird.

What is Contact Improvisation?
Contact Improvisation is ‘an open-ended, non-linear exploration of the possibilities of bodies moving through contact. Sometimes wild and athletic, sometimes quiet and meditative, it is a form open to all bodies and enquiring minds.’ (Contact Quarterly)

“The joy of dancing with somebody in a spontaneous, unplanned way, where you are free to try out something new and the other one, too – it´s a very pleasant social interaction.” Steve Paxton

What is special about CI?
Since it´s origin in the 1970ies, CI has been a subversive, open source art form – created and shaped by us as movers, challenging social norms: dance was democratised by enforcing gender equality, occupying public spaces, and breaking the hierarchy between professional and vocational movers, performers and audience, teacher and student. Art was redefined by elevating everyday actions and the de-eroticisation of the body invited the exploration of intimacy beyond traditional models of relationship.

Students:

„Seit meinem ersten Hip Hop Tanzkurs 2006 inspirierst du mich. Durch deine eigene, unverwechselbare Art. Tanz hat seit 2006 mein Leben begleitet und du hast ihn mir näher gebracht. Und nun auch in Verbindung mit Theater! Die ganze Arbeit hat mir viel Spiel gemacht.“ Kelly, 15

„Danke, dass du mich dazu gebracht hast mitzumachen – ein Schritt auf dem Weg meiner Planänderung!“ Irene, 25

„Danke für die Motivation, die gute Laune, die viele Arbeit, die du dir gemacht hast, … Das war ein tolles Stück, zusammen geschaffen mit viel Liebe. Auf viele neue Werke und Auftritte, auf die ich schon sehr gespannt bin.“ Karolin, 23